Laden...

Das neue Programmheft für das Schuljahr 2021/2022 ist da! Es liegt an verschiedenen Stellen im Kreisgebiet aus, kann bei uns angefordert oder hier als PDF heruntergeladen werden.

»Stadtraum für uns«
Neues Projekt im Stadtteil Hammerhütte

Sitzmöbel im Stadtviertel Hammerhütte werden Treffpunkt, Austausch- und Aktionsraum: Hier öffnet sich eine Tür in einen virtuellen Ausstellungsraum. Eine bunte Vielfalt an Workshops, Lesungen, Live-Musik und Aktionen, findet im Stadtviertel Hammerhütte von Juli bis November 2021 statt. Klangcollagen, Figuren, Podcasts, Fotografien oder Kurztexte, die in den vielfältigen Workshops entstehen, überführt ihr in einen digitalen Ausstellungsraum. Avatare, im 3D-Druck gefertigt, begegnen sich im digitalen Ausstellungsraum, Graffiti lässt die Sitzmöbel aus Beton zu »Painted Rocks« werden, Heldenfiguren werden hinterfragt, neu geformt und virtuell ausgestellt, kreatives Schreiben erobert Twitter.

Ihr seid mindestens 14 Jahre? Dann seid ihr eingeladen ganz eigene individuelle Präsentations- und Aktionsräume zu gestalten — euren Stadtraum zu erobern und neu zu entdecken. Denn: »Stadtraum für uns« heisst auch: Identität entdecken, Gemeinschaft leben und Wandel durch Handeln! Wir fragen nach »Fakt oder Fake?« und »Wer bin ich?«. Wir laden euch ein Räume kreativ neu zu denken. Wie kannst Du mit Fotografie, Klang oder Text Wünsche, Träume oder Fragen transportieren? Was für einen Stadtraum erträumst Du und wie kannst Du ihn verändern?

Neben bildhauerischen, handwerklichen und gestalterische Techniken und Möglichkeiten lernt ihr verschiedene Medien und Software kennen und nutzen. Der Clou: Mittels an den Sitzmöbeln aus Beton angebrachten QR-Codes können eure Werke jederzeit von allen interessierten Bürger*innen im realen Raum mittels Augmented Reality (AR) betrachtet werden.

Alle Informationen gibt es auf der Projektwebsite.

Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern,

wir freuen uns, euch und Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen!

Die Corona-Pandemie ging und geht auch an uns nicht spurlos vorbei und selbst wenn wir unsere Kurse durchführen dürfen, so ist es leider in den nächsten Monaten möglich, dass es zu Einschränkungen oder gar Kurs- oder Workshop-Absagen kommen kann, falls von Seiten der Landesregierung Nordrhein-Westfalen dementsprechende Richtlinien vorgelegt werden. Bitte informieren Sie sich daher telefonisch, per E-Mail oder auf unserer Facebook-Seite, ob der gewählte Kurs oder Workshop wie geplant stattfinden kann.

Hier auf unserer Homepage finden sich alle Informationen rund um unser umfangreiches Angebot. Ob wöchentlich stattfindende Kurse oder einmalige Workshops, ob spannende Angebote in der JungeKunstSchmiede in Freudenberg oder Mitmachaktionen in und um Siegen – wir sind sicher, da ist für alle angehenden Künstlerinnen und Künstler was dabei!

Auch im Museum für Gegenwartskunst gibt es jede Menge Angebote für Kinder und Jugendliche, oftmals durchgeführt von einigen unserer Dozentinnen.

Unser aktuelles Programmheft kann bei uns angefordert oder hier als PDF heruntergeladen werden.

Wir möchten auch noch darauf hinweisen, dass das unverbindliche „Schnuppern“ in allen stattfinden Kursen nach wie vor möglich ist! Bitte melden Sie Ihren Schnupperbesuch vorab bei der jeweiligen Kursleitung telefonisch an. Die Kontaktdaten finden Sie in der Rubrik „Über uns“.

Die Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein e.V. gibt es auch auf Facebook und Instagram. Dort finden Sie neben Hinweisen auf aktuelle Veranstaltungen auch Fotos und Berichte von Workshops, Kursen und Ausstellungen. Besucht uns auch dort und abonniert die Seiten!

Bedanken möchten wir uns bei unseren Förderern und Unterstützern: Dem Kreis Siegen-Wittgenstein, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, der Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste/Jugendkunstschulen NRW e.V., den Kulturabteilungen der Stadt Siegen und der Stadt Hilchenbach und dem Kulturamt der Stadt Kreuztal.

Wir freuen uns auf Deinen/Ihren Besuch!

Das Team der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein e.V.

Jugendkunstschule und Corona

Stand 18. August 2021: Unsere Kurse finden regulär statt.

Die Teilnahme an unseren Kursen und Workshops ist für Schüler*innen aufgrund der regelmäßig stattfindenden Tests im Rahmen ihres regulären Schulbesuchs ohne weitere Nachweise möglich.
Für alle weiteren Teilnehmenden, die z.Zt. nicht schulpflichtig sind, gilt die 3G-Regel: Eine Teilnahme an Kursen und Workshops ist nur möglich, wenn die Teilnehmenden vollständig geimpft oder genesen sind oder einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Test vorlegen können, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Unsere Dozent*innen sind alle vollständig geimpft.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist beim Betreten und Verlassen des Kursraums und in anderen Teilen des jeweiligen Gebäudes, in dem der Unterricht stattfindet, verpflichtend. Kinder und Jugendliche ab der 1. Klasse müssen auch auf ihrem Sitzplatz eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen! Bitte weisen Sie bereits daheim Ihr Kind auf dieses Prozedere hin.

Die Sitzplätze sind mit 1,5 Meter Mindestabstand eingerichtet. Wir führen Teilnehmendenlisten in den Kursen und es werden je Kurs feste Sitzplätze zugeteilt um eine Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten.

Nach Betreten des jeweiligen Kursraums müssen sich alle Teilnehmenden nacheinander gründlich die Hände waschen, bevor sie ihren Sitzplatz aufsuchen. Vor und nach jedem Kurs werden die Tische und gemeinsam genutztes Werkzeug durch unsere Dozent*innen desinfiziert. Wir sorgen für eine ausreichende Belüftung der Kursräume (alle 20 Minuten) und werden, wenn das Wetter es zulässt, auch häufiger draußen arbeiten.

Sollte Ihr Kind Grippe- oder Erkältungssymptome aufweisen, so darf es keinesfalls am Unterricht teilnehmen.

Unsere Förderer: