Der Mappenkurs.

Zur Bewerbung für ein Kunst- oder Designstudium und ähnliche Studiengänge z.B. Kunst auf Lehramt, Kommunikationsdesign (Grafik-, Produkt-, Fotodesign), Gamedesign, Kunsttherapie u.a. wird zur Prüfung der künstlerischen Eignung eine Mappe mit eigenen Arbeiten gefordert.

Jede/r Mappenschüler/in hat einen eigenen Atelierarbeitsplatz und wird individuell in ihren/seinen gestalterischen und künstlerischen Fähigkeiten unterstützt und an neue Sichtweisen und Techniken herangeführt. Dazu gehören zeichnerische Auseinandersetzungen mit Form, Raum, Perspektive, Licht, Oberfläche und Bewegung. Experimentelle Bilduntersuchungen mit druckgrafischen Techniken oder bildgebenden Verfahren der Collage und Fotografie setzen sich mit Materialien und inhaltlichen Kontexten auseinander. 

Im Bereich Design werden Fertigkeiten zur formalen Bild- und Textgestaltung, sowie Typografie, Layout und digitale Bildbearbeitung vermittelt. Ebenso werden die Schüler/innen bei der Bearbeitung der gestellten gestalterischen Bewerbungsaufgaben der Hochschulen unterstützt. Es stehen Computerarbeitsplätze für verschiedene Foto-, Grafik- und 3D-Anwendungen zur Verfügung.